Aargauer Meistertitel für unsere Unihockeyaner

Nach zweijähriger Pause nahmen die Tegerfelder wieder einmal an der Aargauer Meisterschaft im Unihockey teil. Diese fand vergangenen Samstag in der Dreifachturnhalle in Schöftland statt. Mit leider nur vier Feldspieler und einem Goalie wurde das Turnier in Angriff genommen. In zwei fünfer Gruppen mussten die Viertelfinalplätze erspielt werden.

Die Tegerfelder starteten gut und besiegten im ersten Spiel den ehemaligen Seriensieger Bergdietikon. In den nächsten zwei Partien standen mit Oberkulm und Leibstadt zwei starke Gegner auf dem Feld. Das Quäntchen Glück fehlte etwas und man verlor beide Partien knapp. Im letzten Gruppenspiel gegen Schöftland galt es unbedingt einen Sieg einzufahren, um den Viertelfinal zu erreichen. Die Tegerfelder lösten diese Aufgaben souverän und gewannen deutlich.

Im Viertelfinal wartete mit dem TV Niederlenz ein unberechenbarer Gegner. Dank frühen Toren stellten die Surbtaler die Weichen schnell auf Sieg. Der Halbfinaleinzug war vollbracht. Wie bereits in der Gruppenphase hiess der Gegner Oberkulm. Diese hatten in den letzten zwei Jahren jeweils die Aargauer Meisterschaft gewonnen. Auch dieses Jahr waren sie ein heisser Favorit. Die Tegerfelder rechneten sich höchstens Aussenseiter Chancen aus. Aber es sollte anders kommen. Eine starke Abwehrleistung und effiziente Chancenauswertung reichte und das Spiel wurde mit 3:1 gewonnen. Was am Morgen noch unmöglich schien, war plötzlich Tatsache. Man spielte um den Titel. Im Final wartete mit Leibstadt ein Gegner gegen welchen die Tegerfelder in der Gruppenphase verloren hatten. Die Kräfte liessen langsam nach, doch dank dem guten Teamgeist, wurden die letzten Reserven nochmals angezapft. Früh gingen die Surbtaler 1:0 in Führung. Das Spiel wog hin und her. Bis eine Minute vor Spielende führten die Tegerfelder 3:1. Dann gelang den Leibstadter der 3:2 Anschlusstreffer. Die letzten Spielsekunden waren nichts für schwache Nerven. Leibstadt nahm den Torhüter vom Feld und versuchte mit vier Feldspieler noch den Ausgleich zu erzwingen. Alle Angriffsversuche konnten jedoch von den Tegerfelder gestoppt werden und der Vorsprung über die Zeit gerettet werden. Der Aargauer Meistertitel war perfekt.

Der Titel wurde anschliessend noch trotz den einen oder anderen Blessuren und Zerrungen ausgiebig gefeiert 😉

Hier geht es zu den Fotos.